Programm

28. November 2017

09:00 – 09:15

Speednetworking

09:15 – 09:30

Corporate Marketing, Corporate Communication und Public Affairs wachsen enger zusammen. Ein stärkeres Denken in Kampagnenkommunikation ist für Unternehmen nötig, um Ziele und Vorhaben zu positionieren und durchzusetzen. Die Tagung Digital Public Affairs beschäftigt sich mit den Tools und Strategien digitaler Interessenvertretung. Nationale und internationale Experten kommen zu Wort und in Workshops werden neue Tools vorgestellt. Die Tagung bietet einen 360-Grad Blick auf Digital Public Affairs: von der täglichen Digital Public Affairs Arbeit bis zu Best Practice vermitteln Experten ihr Wissen. Anhand von Best Cases aus der Unternehmenspraxis und Studien zum digitalen Wahlkampf der Bundestagswahl bekommen sie die neusten Entwicklungen präsentiert.
Prof. Dr. Mario Voigt

Prof. Dr. Mario Voigt

Professor für Digitale Transformation und Politik
Quadriga Hochschule Berlin
Prof. Dr. Mario Voigt ist Mitglied des Thüringer Landtages. Er hat im Bereich Public Affairs, PR und Investor Relations für Unternehmen, politische Parteien und Think Tanks in Berlin, Brüssel und Washington, DC gearbeitet. Voigt analysiert und berät politische Kampagnen von bundesstaatlicher bis zur internationalen Ebene. Er veröffentlichte drei Bücher über Campaigning, Kommunikation und Public Affairs.
9:30 - 12:00

Modul 1: Trends in Campaigning

09:30 — 10:15

Diskussion: Digitalen Wahlkampf weiter denken — Learnings für die nächste Legislaturperiode

Dr. Marco Buschmann

Dr. Marco Buschmann

Bundesgeschäftsführer
FDP - Freie Demokratische Partei
• 1998 Studium der Rechtswissenschaft
• 2004 Erstes Juristisches Staatsexamen
• 2007 Zweites Juristisches Staatsexamen
• bis 2013 Rechtsanwalt bei White & Case LLP, Düsseldorf
• 2009 Wahl in den 17. Deutschen Bundestag
• Mitglied des Rechtsausschusses
• 2013 Rechtspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion
• 2012 - 2014 Generalsekretär der FDP Nordrhein-Westfalen
• 2014 Bundesgeschäftsführer der FDP
Conrad Clemens

Conrad Clemens

Bundesgeschäftsführer
Junge Union Deutschlands
Berufliche Erfahrungen
• Seit 10/2016 Kampagnenleiter connect17
• Seit 12/2014 Bundesgeschäftsführer der Jungen Union Deutschlands
• 2012-2013 Büroleiter Roderich Kiesewetter MdB, Deutscher Bundestag
• 2011-2012 Berater der PricewaterhouseCoopers AG
• 2008-2009 Dozent, Freie Universität Berlin, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
• 2005 Kampagnenleiter Eberhard Diepgen, Regierender Bürgermeister von Berlin a.D.

Politische Aktivitäten
• 2006-2011 Bezirksverordneter in Berlin-Neukölln
• 2009-2012 Landesvorsitzender der Jungen Union Berlin
• 2007-2010 Kreisvorsitzender der Jungen Union Berlin-Neukölln

Universität
• 2002-2005 Bachelor International Business Administration, Europa Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) und University of Maastricht, Niederlande
• 2005-2007 Master of Arts, University of British Columbia, Vancouver, Canada
Robert Heinrich

Robert Heinrich

Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Wahlkampfleiter
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
• 03/2007 – heute : Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Bundesvorstand
• 01/2012 - 05/2014: Wahlkampfmanager / Leiter Öffentlichkeitsarbeit, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
• 01/2003 - 02/2007: Büroleiter der politischen Geschäftsführerin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Bundesvorstand
• 10/1998 - 11/2002: Journalist, Tagesspiegel, Berliner Morgenpost, Leipziger Volkszeitung, Oekom-Verlag
Thomas Lohmeier

Thomas Lohmeier

Berreichsleiter Bürgerdialog, Medien und Öffentlichkeitsarbeit
DIE LINKE.
• seit 2/2016: Leiter Bereich Bürgerdialog, Medien und Öffentlichkeitsarbeit der Partei DIE LINKE.
• 8/2012 – 1/2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Büroleiter im Vorsitzendenbüro der Parteivorsitzenden der Partei DIE LINKE. Katja Kipping, Berlin
• 8/2010 – 8/2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestagsbüro von Katja Kipping (DIE LINKE.), Berlin
• 2/2001 – 8/2012: Selbständiger Geschäftsführer der WARENFORM GbR, Agentur für Kommunikation und Gestaltung, Berlin
• Diplom-Politikwissenschaftler: Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin (Abschluss: Diplom-Politologe; Thema der Diplomarbeit: Partizipative Kampagnenpolitik)
Tobias Nehren

Tobias Nehren

Head of Online Campaigning
SPD - Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Cornelius Winter

Cornelius Winter

Managing Partner
365 Sherpas GmbH
Cornelius Winter wurde 1974 in Berlin geboren. Schon während seines Studiums der Rechts- und Politikwissenschaften war er als politischer Assistent zunächst für Dagmar Roth-Behrendt, Mitglied des Europäischen Parlaments, dann für Wolfgang Behrendt, Mitglied des Deutschen Bundestags, tätig. Später arbeitete er für die Abteilung Politik und Hintergrund beim DeutschlandRadio Berlin.

Im Jahr 2000 wechselte Cornelius Winter in die Politikberatung (Public Affairs), zunächst zu PLATO Kommunikation (Scholz&Friends Group), 2001 dann zur marktführenden Kommunikationsberatung Ketchum Pleon (zu der Zeit Kohtes Klewes). Hier leitete er ab 2006 als Managing Partner die Büros in Berlin und Brüssel. Als Director Europe verantwortete er zudem die europäischen Public-Affairs-Aktivitäten von Ketchum Pleon Europe. Ab 2012 war Cornelius Winter als Managing Director bei HERING SCHUPPENER Consulting Corporate Affairs & Public Strategies in Berlin tätig.

Die Schwerpunkte von Cornelius Winter sind die strategische Beratung, die politische Dimension von Unternehmensstrategien und -aktivitäten sowie Positionierungs- und Performancekonzepte für Führungskräfte aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor. In diesem Feld hat er in den vergangenen Jahren branchenübergreifend Vorstände und Geschäftsführungen von nationalen und international agierenden Unternehmen ebenso beraten, wie die Leitungsebene von Bundes- und Landesministerien.

2013 gründet Cornelius Winter die 365 Sherpas, deren Geschäftsführer er ist.
10:15 – 10:25

Die Bundeskanzlerin bei YouTube, ein Hackathon bei der SPD und ##fedidwgugl: So digital war der Wahlkampf noch nie! Aber lohnt sich denn der Stimmenfang per Smartphone? Ersetzt Microtargeting den Infostand? Eine kritische Bestandsaufnahme des digitalen Wahlkampfs – was kann er und was hat er gebracht?
Christoph Moosbauer

Christoph Moosbauer

Managing Director
MSLGroup Germany GmbH
Christoph Moosbauer ist Lobbyist, Kommunikationsberater und Managing Director bei der MSL Group Germany. Daneben ist er einer der Gründer und Gesellschafter der Sparced Labs GmbH in Berlin. Als früheres Mitglied des Deutschen Bundestages und heutiger Public-Affairs-Berater bringt er unterschiedliche Sichtweisen mit, wie professionelle und moderne Public Affairs-Arbeit strukturiert werden kann.
10:25 – 10:55

Was sind die neusten Trends im digitalen Wahlkampf? Welche neuen Ansätze und Learnings ergeben sich für die Public Affairs Arbeit? Quadriga und UI präsentieren eine Studie über den Digitalen Bundestagswahlkampf 2017.
Dr. Stefan Mai

Dr. Stefan Mai

Leiter Vorstandsstab & Head of Public Affairs
Union Asset Management Holding AG
Dr. Stefan Mai ist Leiter des Vorstandsstabs und Head of Public Affairs bei Union Asset Management Holding AG. Er verantwortet mit seinem Team die Public Affairs Arbeit von Union Investment in Berlin und Brüssel.
10:55 – 11:30

Kaffeepause

11:30 – 12:00

Tom Pitfield was the digital mastermind behind Canadian Prime Minister Justin Trudeau’s 2015 campaign and a key contributor to recent election victories in Europe. Hear the story behind Justin Trudeau’s digital success and learn how to use digital communications, branding and data analytics to power your online campaigns.
Thomas Pitfield

Thomas Pitfield

CEO
Data Sciences Inc.
Thomas Pitfield served as the Chief Digital Strategist for Prime Minister Justin Trudeau’s election campaign and is co-founder of Canada 2020, Canada’s leading, independent, progressive think-tank. Tom is also CEO of Data Sciences, a digital marketing and data analytics firm, where he continues to work on digital campaigns in North America and Europe.
12:00 – 13:15

Workshop-Sessions

Kodak, Quelle oder das lineare Fernsehen. Für unersetzlich haben sich schon andere gehalten. Doch was bedeutet die Digitalisierung für die Public Affairs? Wie verändert sich die politische Kommunikation? Und wofür werden wir auch in Zukunft noch gebraucht werden?

Im Bundestagswahlkampf 2017 sind die Schlagwörter Daten und Targeting in den Mittelpunkt der Debatte von Kampagnen gerückt. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese ins Zentrum Ihres Handelns stellen. Die Messbarkeit, Transparenz und Nachhaltigkeit von Datenintelligenz ermöglicht es Ihnen, Technologie für politische Kommunikation direkt anzuwenden.

Der Bundestagswahlkampf setzte einen Schwerpunkt auf das digitale Campaigning. Dabei ging es nicht nur um die Stimmen der netzaffinen Generationen, sondern auch um Mobilisierung, Agenda Setting und datengetriebenes Microtargeting. Die Kommunikation der Politik wird digitaler – was heißt das für die Kommunikation mit der Politik?
Christoph Moosbauer

Christoph Moosbauer

Managing Director
MSLGroup Germany GmbH
Christoph Moosbauer ist Lobbyist, Kommunikationsberater und Managing Director bei der MSL Group Germany. Daneben ist er einer der Gründer und Gesellschafter der Sparced Labs GmbH in Berlin. Als früheres Mitglied des Deutschen Bundestages und heutiger Public-Affairs-Berater bringt er unterschiedliche Sichtweisen mit, wie professionelle und moderne Public Affairs-Arbeit strukturiert werden kann.
13:15 – 14:15

Lunch

12:00 – 13:15

Workshop-Sessions

12:00 - 13:15

Modul 2: Successful Campaigning – Linking Stakeholder, Communications and Public Affairs

14:45 – 15:15

Bei der Planung und Umsetzung politischer Kommunikation setzen wir auf einen interdisziplinären Ansatz. Er verzahnt digitale Strategien mit direkter politischer Kontaktarbeit, gesellschaftlichem Engagement und Microsoft Berlin als Ort des politischen Dialogs.
Tanja Böhm

Tanja Böhm

Managing Director Corporate Affairs | Leiterin Microsoft Berlin
Microsoft Deutschland GmbH
Tanja Böhm leitet Microsoft Berlin und das Corporate Affairs Teams der Microsoft Deutschland GmbH und berichtet an die Geschäftsleitung. In dieser Funktion ist sie für alle politischen und gesellschaftlichen Fragestellungen rund um Digitalisierung zuständig.

Bevor sie 2010 zu Microsoft wechselte war sie als Referatsleiterin in der Niedersächsischen Staatskanzlei, Landesvertretung in Berlin, für die Politische Koordinierung Bund-Land-Europa zuständig. Zuvor hatte sie verschiedene Funktionen im öffentlichen Dienst in Niedersachsen inne. Im Rahmen dieser Tätigkeiten war sie auch Nationale Expertin im Ausschuss der Regionen in Brüssel und nahm im Jahre 2007 am dreiwöchigen International Visitor Leadership Program des US State Department teil. Die Volljuristin studierte deutsches und europäisches Recht und absolvierte Auslandsaufenthalte Le Havre, Paris, London und Boston.
15:15 – 15:45

Wie schaffen Sie es, dass Politiker auf Sie zugehen und nach Ihrer Expertise fragen? Erfahren Sie in diesem Praxisbericht, welchen Mehrwert die Zusammenarbeit der Public Affairsabteilung mit Kaufleuten und Fachexperten als Politikbotschafter birgt und welche Rolle die Digitalisierung spielt.
Emilie Bourgoin

Emilie Bourgoin

Leiterin Public Affairs / Government Relations
Rewe Group
Emilie Bourgoin ist als Leiterin Public Affairs seit 2011 bei der REWE Group beschäftigt. Bevor sie einen Master in internationaler Betriebswirtschaftslehre an der Handelsschule Paris erwarb, absolvierte sie ein Magisterstudium der Germanistik in Deutschland. Frau Bourgoin war als stellvertretende Geschäftsführerin bei der Internationalen Messen in Frankreich GmbH, die über 30 französische Messen in der Bundesrepublik vertritt, tätig. Zuvor leitete sie für Unternehmen der Lebens- und Genussmittelbranche Marketingprojekte zur Entwicklung auf nationalen und internationalen Märkten.
15:45 – 16:15

Institutionen, Verbände oder Unternehmen verlieren an Einfluss. Alle starten Initiativen, sammeln Daten und wollen Bewusstsein in der Bevölkerung schaffen. Welche Faktoren braucht es für eine erfolgreiche Kampagne und welche Fehler gilt es zu vermeiden? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis.
Lukas Bauer

Lukas Bauer

Digital Campaign Manager
Economiesuisse Verband der Schweizer Unternehmen
Lukas Bauer ist maßgeblich beteiligt an der digitalen Transformation des Dachverbands der Schweizer Wirtschaft, economiesuisse. Seit mehr als vier Jahren begleitet er den Weg zuerst auf Agenturseite und seit etwas mehr als einem Jahr im Headquarter in Zürich.
16:15– 16:45

Kaffeepause

16:45 – 18:00

Wiederholung der WS-Sessions

Kodak, Quelle oder das lineare Fernsehen. Für unersetzlich haben sich schon andere gehalten. Doch was bedeutet die Digitalisierung für die Public Affairs? Wie verändert sich die politische Kommunikation? Und wofür werden wir auch in Zukunft noch gebraucht werden?

Im Bundestagswahlkampf 2017 sind die Schlagwörter Daten und Targeting in den Mittelpunkt der Debatte von Kampagnen gerückt. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese ins Zentrum Ihres Handelns stellen. Die Messbarkeit, Transparenz und Nachhaltigkeit von Datenintelligenz ermöglicht es Ihnen, Technologie für politische Kommunikation direkt anzuwenden.

Der Bundestagswahlkampf setzte einen Schwerpunkt auf das digitale Campaigning. Dabei ging es nicht nur um die Stimmen der netzaffinen Generationen, sondern auch um Mobilisierung, Agenda Setting und datengetriebenes Microtargeting. Die Kommunikation der Politik wird digitaler – was heißt das für die Kommunikation mit der Politik?
Christoph Moosbauer

Christoph Moosbauer

Managing Director
MSLGroup Germany GmbH
Christoph Moosbauer ist Lobbyist, Kommunikationsberater und Managing Director bei der MSL Group Germany. Daneben ist er einer der Gründer und Gesellschafter der Sparced Labs GmbH in Berlin. Als früheres Mitglied des Deutschen Bundestages und heutiger Public-Affairs-Berater bringt er unterschiedliche Sichtweisen mit, wie professionelle und moderne Public Affairs-Arbeit strukturiert werden kann.
18:00 – 18:30

Wer diese spannende Frage beantwortet, können wir erst nach den Koalitionsverhandlungen und ersten Tendenzen der Regierungsbildung abschätzen. Sobald feststeht, wer mit einem Blick in die Zukunft die Veranstaltung schließt, informieren wir Sie.
18:30 – 18:45

Sum up

Anschließend

Get together